Oratorium

Oratorium in der königlichen Wohnung, Schloss Neuschwanstein, Kunstverlag Franz Hanfstaengl, 1900

Das Oratorium ist ein kleiner Nebenraum, der vom Schlafgemach aus zu erreichen ist – ein geweihter Ort für die stille Andacht. Darin zu finden sind einem Betstuhl, der mit goldbestickten, tief violetten Kissen belegt ist, und ein Altar mit Tryptichon. Der Altar trägt ein Kreuz, das aus Elfenbein geschnitzt wurde. Das Gemälde des Altars zeigt “König Ludwig, den heiligen von Frankreich”, dem Namensvetter Ludwigs II. Auf den Flügeltüren sind Engelsgestalten zu sehen. In den Wandgemälde in der kleinen Kapelle sind Szenen aus dem Kreuzzug des heiligen Ludwigs dargestellt. Auch die farbigen Glasfenster zeigen Szenen von Taten des heiligen Königs.